Marginalie (7) – Volksmusik

Den Eurovision Song Contest habe ich bisher bestenfalls ignoriert. Heute Abend aber schaut die Welt ein bissl anders aus. Beim deutschen Vorentscheid zum Grand Prix stehen Jungs auf der Bühne, deren Musik ich sehr mag: LaBrassBanda. Im aktuellen Donaukurier (Print Seite 17) gibt es dazu mit dem Tubisten der Band Andreas Hofmeir (aufgewachsen in Geisenfeld/Hallertau!) ein Interview. Zwei weise Gedanken daraus:

“Eine Tuba ist ein Gebrauchsgegenstand. Sie ist nix zum Herzeigen. Ich poliere auch mein Auto nicht.” Und auf die Frage “Was gehört in den Tourbus?” – die Antwort: “Essen und Trinken, in allen Variationen. Ich kann nur jedem Veranstalter sagen, dass er sich um eine gute Verpflegung kümmern soll. Essen ist wichtiger als die Gage. Ehrlich.” Hofmeir ist übrigens Professor für Tuba am Mozarteum Salzburg, Abteilung Blas- und Schlaginstrumente.

Der Sänger und Kopf von LaBrassBanda, Stefan Dettl, ist mindestens ähnlich unterwegs. Aus seinen vielen Aktivitäten picke ich exemplarisch diese heraus: Zusammen mit der hochinnovativen Brauerei Camba Bavaria in Truchtlaching hat er zwei eigene Biere kreiert – “Love Beer” und “Fire Beer”. Und er ist Herausgeber des seit dem Frühjahr 2011 verlegten, großartigen Magazins Muh – Bayerische Aspekte.

Weil wir schon dabei sind: Es lebe die Volksmusik! Die leider sehr häufig zu beobachtende sprachliche Gleichsetzung mit der volkstümlichen Musik geht mir monströs auf den Zeiger! Volkstümliche Musik ist der Dreck, der uns in unerträglichen Stadlsendungen von Protagonisten wie Andy Borg und Konsorten immer als Volksmusik verkauft wird. Profunder als Hans Well (Biermösl Blosn) kann man den Unterschied – Eine persönliche Standortbestimmung in Sachen Volksmusik – nicht herausarbeiten.

Und deshalb gleich eine feine Empfehlung. Alle zwei Jahre findet in Au/Hallertau das Dellnhauser Volksmusikfest statt. 2013 ist ein solches Jahr – 3. bis 7. Juli. Schaut Euch doch mal die Auflistung der bereits angemeldeten Mitwirkenden an… gesehen? Der Vorverkauf für z.B. Gerhard Polt(!) und die Well Brüder(!) beginnt am 02.03.

Und noch ein maßgeschneiderter Tipp. Der grandiose Film SOUND OF HEIMAT des Regisseurs Arne Birkenstock – Trailer:


(6) – Marginalie – (8).

Dieser Beitrag wurde unter alle, bewegte Bilder, Fundstück Ingolstadt, Fundstück Internet, Gedrucktes, Marginalie, Musik, Schaustellung/Festivität, Unverdaulich abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Marginalie (7) – Volksmusik

  1. Helga sagt:

    Wunderbar gemacht!Ich fühle mich gleich sowas von wohl,wenn hier mal klar der Unterschied von Volksmusik und volkstümlicher Musik angesprochen wird!
    Danke für alle Deine Tips und Infos!
    Respekt und weiter so!
    Helga

  2. Sehr hörenswert in dieser Linie auch: Kofelgschroa!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>