Nachtrag zum Loivt

Das Loivt macht zur Stunde, bis einschließlich Mittwoch (slow!), seine ersten Ruhetage. Die hat es sich aber durchaus schon verdient. So fand sich am Samstagabend – wir hatten leichtfertig nicht reserviert – gerade noch so ein Plätzchen für uns!

Die noch nicht fertigen Speisekarten werden – so meine Information aus allererster Hand 🙂 – eine Lieferantenliste beinhalten (eh klar, oder?!). Die bisherige Auswahl ist schon sehr löblich. So backt das Brot der Wolfgang Erhard. Den Käse bringt der Robert Winter und die Kartoffeln kommen vom Gemüsehof Niederfeld. So darf das gerne fort- und weitergehen!

Hiermit reiche ich einige, in meinem ersten Bericht schuldig gebliebene, Speisebilder nach.

loivt2 (3)loivt2 (6)loivt2 (2)loivt2 (1)loivt2 (4)loivt2 (7)loivt2 (8)loivt2 (10)loivt2 (11)Und dann gab es noch etwas, das die Speisetafel nicht ankündigte. Ich liebe diese Unwägbarkeiten in einem Wirtshaus. Übrigens in beide Richtungen. Wenn etwas aus ist, ist es aus (und auf der Tafel durchgestrichen). Beides wird einem in einer Gastronomie, in der überwiegend Tütchen und Beutel aufgeschnitten und deren Inhalt dann nur noch erwärmt werden muss, nie geschehen…

Zurück zum plötzlichen Angebot: Von einer mir (noch!!!) unbekannten Quelle – alles was ich weiß, sie heißt Anne – stammt nachfolgender Apfelkuchen. Die Äpfel dafür kommen aus ihrem Garten:

loivt2 (5)loivt2 (9)Der Kuchen geht glatt als Gottesbeweis durch.

5 Gedanken zu „Nachtrag zum Loivt

  1. Das alles schaut wirklich wunderbar aus. Ich freue mich schon auf Donnerstag.

    PS after the Bärlauch season is before the Bärlauch season? 😉

  2. Frisch und bunt gekocht – so muss das sein!
    Wir hatten den Couscous-Salat und das Risotto und beides wurde für sehr lecker befunden.
    Es langsam und ungehetzt anzugehen, finde ich sehr angenehm. Es ist auch das Unaufgeregte, was mich glauben lässt, dass Ingolstadt mit dem Loivt etwas ganz Besonderes gewonnen hat.
    Ich bin jetzt schon Stammgast!

  3. „after the Bärlauch season is before the Bärlauch season“. Großartig Theresia (und gut beobachtet)! Könnte/sollte der 2. Untertitel meines Blogs sein 🙂

  4. Wir waren am Samstag da und haben sowohl das Essen als auch die entspannte Atmosphäre genossen. Das Lauchrisotto war wunderbar sämig und der Kuchen wunderbar! Wir kommen gerne wieder…

  5. Bericht und Bilder machen neugierig – freu mich schon auf unser Klassentreffen am 19.11 – bin gespannt – wird bestimmt klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *