Marginalie (51) – Ich habe Bock

Wer keinen Bock hat, der hat keine Lust. Es ist Frühling. Da hat man Bock! Namentlich im Mai. Der eine – von den Benediktinern aus Scheyern – ist recht ordentlich. Der andere – von den Benediktinern aus Plankstetten – ist dieses Jahr ein Traum (großes Kompliment Max). Er geht – so am 1. Mai bereits an der Quelle festgestellt – runter wie Öl. Das gilt auch noch für heute, den 31. Mai. Und weil er so herrlich zu langsam und lange Gegrilltem mundet – diese Saison fängt gerade erst richtig an – habe ich im Keller noch eine ganze Herde. Beruhigend. Er ist nämlich restlos ausverkauft 😉

(50) – Marginalie – (52).

Ein Gedanke zu „Marginalie (51) – Ich habe Bock

  1. Michael, schade dass es in Deinem Blog kein „Gefällt mir“ gibt, denn ich würde so gerne Deine Arbeit würdigen. Aber natürlich ist die größte Würdigung ein persönlicher Kommentar und somit ein ganz großes Lob für Deine tolle Arbeit. Ich muss mich wohl mit dem Scheyrer Bock begnügen, nachdem Du mir alles aus Plankstetten weg gekauft hast. Trotzdem Großes Lob!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.