Beste vegetarische Länderküche

Schon drei Wochen her – aber der Erwähnung wert! Die Beteiligten sind durchweg gute, frische Bekannte in meinem Blog. Allen voran Katharina Seiser (esskultur). Sie versammelte in München die drei Autoren ihrer “vegetarisch”-Reihe – Meinrad Neunkirchner (Freyenstein), Stevan Paul (NutriCulinary) und Claudio Del Principe (Anonyme Köche) – um die Töpfe. Weil es hier so schön passt, mal wieder das Zitat von Jürgen Prochnow in “Das Boot”: “Gute Leute muss man eben haben. Gute Leute!”

3köche1Ein genussvoller Abend nahm seinen Lauf. Katharina entlockte dem kochenden Trio allerhand Kurzweiliges über die jeweilige Länderküche und das Entstehen der Bücher.

3köcheEs gab Fenchelsalat mit Orangen und Oliven-Crostini (Seite 131/Italien), Himmel & Erde (Seite 132/Deutschland) und Topfenknödel auf Hollerröster (Seite 251/Österreich). Kein Streichergebnis! Am Ende galt es trotzdem den Tagessieger zu wählen – die Veranstaltung hatte nämlich den Untertitel: 3 Köche, 3 Küchen, ein Sieger. Nachdem zuvor in Wien Meinrad Neunkirchner sein Heimspiel nutzen konnte, gewann in München Stevan Paul für Deutschland vegetarisch.

Die Reihe wird 2015 fortgesetzt. Gut so! Mit welcher Länderküche? Damit rückte Katharina natürlich (noch) nicht raus. Nachdem ich mir aber alle ihre Äußerungen zum Thema durch den Kopf habe gehen lassen, gebe ich einen Tipp ab: Das Buch wird in Wien verlegt – König Johann III. Sobieski würde Augen machen…

Wer wissen will, welches Kochbuch ich mir in 2015 als erstes besorgen werde, schaut zum Ende des Berichts. Hier zunächst einige Bilder vom Abend:

3köche33köche43köche53köche73köche63köche83köche23köche103köche93köche11

Also. Erscheint am 12. Januar. So lasse ich mir vegan schmecken! Katharina schreibt dazu: „ich finde, genau dieses hat gefehlt: 70 traditionell rein pflanzliche – also immer schon vegane – rezepte aus über 20 ländern. aber es enthält – logischerweise – kein einziges (!) ersatzprodukt.“

immerschonvegan

Quelle: www.esskultur.at

 

Marginalie (32) – Dicke der Gehirnschichten

Seit September porträtiert der Donaukurier alle 14 Tage Menschen unserer Region in einer sehr großzügigen Wochenendbeilage. Die Publikation trägt den Titel “Hier!” Die Ausgabe 05/2014 war dem Benediktinermönch (Kloster Plankstetten) Andreas Schmidt gewidmet.

Wo er Recht hat, hat er Recht:

dk plankstetten2

Text Horst Richter/Donaukurier

(31) – Marginalie – (33).

Fingerzeig (17) – Heft Direktvermarkter ND und PAF

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen a.d.Ilm hat kürzlich ein Heft mit der Listung der Direktvermarkter für die Landkreise Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen veröffentlicht:

direkt ND PAFEs findet sich auch eine Online-Ausgabe. Ich schätze bekanntlich solche Empfehlungsschriften – hier für Ingolstadt und den Landkreis Eichstätt. Und natürlich die Kultstätten der Direktvermarkter – die Wochenmärkte unserer Region.

(16) – Fingerzeig – (18).

Genussführer im Donaukurier

Heute auf Seite 16 im Donaukurier: Ein Bericht über die zweite Ausgabe des Slow Food Genussführers. Wie passend! – erst gestern Abend waren wir wieder bei einem Kandidaten zur Musterung. Ich darf verraten, er hat einen großen Schritt Richtung seiner Empfehlung für die dritte Ausgabe 2016 gemacht…

Der Donaukurier stellt fest: “Unmittelbar aus Ingolstadt ist auch in dieser Auflage kein Restaurant vertreten, obwohl es dort sogar ein eigenes Convivium gibt.” Das stimmt. Leider! Die von Slow Food Ingolstadt positiv beurteilten Wirtshäuser finden sich alle in den umliegenden Landkreisen (die zu unserem Conviviumgebiet gehören). Auch das aussichtsreiche, gestern besuchte Haus.

dk genussführer

Traumkochbücher

Nach Auf die Hand gleich noch zwei Bücher. Kochbücher :-)

Es ist vollbracht! “Zu Tisch” ist gedruckt und ausgeliefert:

zu tisch1Anna und Catherine Pearson hatten dafür im Frühjahr ein Crowdfunding-Projekt gestartet. extra prima good hat dieses gerne unterstützt.

zu tisch2Der Sommer ging ins Land. Herbst = Erntezeit. Tolles Buch – Kompliment!

zu tisch3Einer meiner kulinarischen Leuchttürme – Katharina Seiser – ist nach Österreich vegetarisch und Deutschland vegetarisch jetzt mit “Italien vegetarisch” auf Sendung gegangen:

vege italienAutor ist Claudio Del Principe. Die regelmäßige Lektüre seines Blogs Anonyme Köche gehört zu meiner Selbsterhaltung. Die Regel lautet, dass eine Fortsetzung selten an den ersten Teil heranreicht. Danach war Teil zwei bereits eine Ausnahme. Teil drei hält den Kurs. Verdammt gute Leute sind hier am Werk! Ich wünsche mir diese Serie in die Hände vieler Menschen. Wer so ausgestattet immer noch meint, jeden Tag Fleisch auf dem Teller haben zu müssen, vor dem hätte ich Angst.

vege italien2Liebe Katha, die Vereinten Nationen haben gegenwärtig 193 Nationen… Frankreich, Spanien/Portugal, Griechenland, Skandinavien, Nordafrika, Indien, Tailand/Vietnam, Argentinien, USA, Mexiko, … ich will sie alle – alle!