Springinkerl Update

In den letzten Tagen erreichten mich über Facebook verschiedene Anfragen mit Foto. Ob ich diesen oder jenen Auftritt des Springinkerls schon erfasst habe. Hatte ich. Gleichzeitig ergebe ich mich in mein (selbstgewähltes) Protokollschicksal und platziere hiermit ein Update. Mit einem wehmütigen Blick nach Leipzig und der Frage, ob unser Freistaatler nun Sachse oder Bayer ist? Das Leipziger Allerlei ist seit geraumer Zeit jedenfalls wesentlich schmackhafter.

114 "Kreuzstraße"

114 „Kreuzstraße“

115 "Griesmühlstraße"

115 „Griesmühlstraße“

116 "Griesmühlstraße"

116 „Griesmühlstraße“

117-118 "Griesmühlstraße"

117-118 „Griesmühlstraße“

119 "Hohe-Schul-Straße"

119 „Hohe-Schul-Straße“

120 "Hohe-Schul-Straße"

120 „Hohe-Schul-Straße“

121 "Rathausplatz"

121-123 „Rathausplatz“

122-124 "Am Viktualienmarkt/Theresienstraße"

124-126 „Am Viktualienmarkt/Theresienstraße“

125 "Kupferstraße"

127 „Kupferstraße“

Danke an Moby Zet für diesen Fang – das Kerlchen goes mobil:

springauto

Alle Eskapaden wie gehabt hier. Und die Fortsetzung.

Springinkerl goes Leipzig

Ein gutes, genussvolles Jahr 2013 wünsche ich Euch, hochverehrtes Publikum!

Wie bereits bemerkt, erschöpfen sich die (neuen) Auftritte des Springinkerls in Ingolstadt nur noch auf Kritzeleien, die zu dokumentieren ich müde geworden bin. Nach einer Mail von Karina B. findet ihr mich jetzt aber wieder hellwach – Frau B. hat den Kameraden in Leipzig entdeckt! Das Gerücht, er sei in eine andere Stadt umgezogen, ist zur Tatsache geworden:

springinkerl leibzig (4)

springinkerl leibzig (8)

springinkerl leibzig (5)

springinkerl leibzig (6)

springinkerl leibzig (3)

springinkerl leibzig (12)

springinkerl leibzig (11)

springinkerl leibzig (10)

springinkerl leibzig (9)

springinkerl leibzig (7)

springinkerl leibzig (14)

springinkerl leibzig (13)

springinkerl leibzig (15)

springinkerl leibzig (2)

springinkerl leibzig (1)

Frisch und lebendig wie man ihn (eigentlich) kennengelernt hatte! Alle Fotos stammen von Karina B. – aufgenommen im Dezember 2012 im Leipziger Stadtteil Lindenau – herzlichen Dank dafür! Und wenn (jetzt gewusst wo) man anfängt intensiver zu googeln – siehe da! Nach Leipzig wollte ich schon ewig mal wieder…

Nachtrag 1: Michael Würflein schickt mir – lieben Dank! – zwei weitere Fotos (von ihm bei einem Besuch am 27.11.12 aufgenommen) aus selbigem Stadtteil. Der Ingolstädter unterwegs hat ein Auge für das Kerlchen:

springinkerl1leipzig

springinkerl2leipzig

Nachtrag 2: Auf der Facebook-Seite „Leipzig Graffitis und Streetart“ gibt es weitere Springinkerl-Auftritte satt! Hier.

Fortsetzung.

Springinkerl – stark auf der Brust!

Was gibt es Neues in Sachen Strichmännchen? Beim Springinkerl habe ich nach den Nummern 105 bis 108 die Auftritte 109 bis 113 festhalten können. Ich konstatiere – die Luft ist bei mir derzeit aber raus. Ich zweifle sehr stark daran, ob hier noch der Urheber „meines“ Springinkerls am Werke ist… seit Tagen „müsste“ ich eine Figur am Viktualienmarkt fotografieren, allein – die fehlende Lust hält die übernommene Pflicht des Chronisten in Schach.

Letzte Woche hatte ich eine Strafverteidigung in Würzburg, nein – nicht in Augsburg. Dort wurde vergangene Woche bekanntlich der Augsburgblumen-Schöpfer zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro verurteilt. In Würzburg habe ich diesen Kameraden entdeckt:

Die beiden Auftritte sind mehrere Kilometer auseinander. Ich bin mir deshalb sicher, dass er dort noch weit öfter im Stadtbild vertreten ist.

Das Springinkerl hat nicht überraschend weitere Verwandte. Im Netz wimmelt es nur so von Beobachtungen. Einige haben zwischenzeitlich richtig Berühmtheit erlangt. Dave the Chimp oder Stik (dieses Jahr sogar schon in der Tagesschau) wären hier exemplarisch zu nennen. Oder hier ein Vertreter, der das Blumen- und das Männchenmotiv wunderbar perfekt vereint.

Zurück nach Ingolstadt. Dem Versuch des „megazin“ dem Springinkerl auf einem T-Shirt gerecht zu werden, habe ich ja bereits kommentiert. Jetzt hat jemand meinen Ball wesentlich kunstvoller aufgenommen. Per E-Mail habe ich nachfolgende Entwürfe bekommen:

Shirt I:

Shirt II:

Das soll sicher „Relax“ heißen. Original Nr. 72.

Shirt III:

Original Nr. 58.

Shirt IV:

Original Nr. 11.

Shirt V:

Original Nr. 10.

Nicht schlecht. Geht doch! Bin gespannt wie es jetzt weitergeht – auf Baumwolle.

Nachtrag (21:00 Uhr): Chris hat schon reagiert und das Shirt II überarbeitet:

Fortsetzung.