Getrennte Wege gingen wir. Seit Jahren. Ingolstädter Bürgerfest? Ein Grund die Stadt zu verlassen. Die Argumente kennt jeder, der Freude an Finesse und Raffinement hat. Die letzten beiden Jahre war ich (bereits) angenehm überrascht. Seit diesem Wochenende marschieren wir wieder gemeinsam! Freilich gibt es (nach wie vor) beschwerliche, ja qualvolle Bereiche… aber eben auch (wieder) Erbauung und Erfrischung: An der Donau, hinter dem Theater, im Park beim Museum für konkrete Kunst oder an der Hohen Schule. Zwei Geschichten bekommen meinen stehenden Beifall: Zwischen den kleinen Läden und dem Pfeifturm gibt es oberhalb der Moritzstraße eine kleine Terrasse. Diese hat Klaus Richters „entdeckt“ und der Öffentlichkeit als Lounge zugänglich gemacht. Bravo! Möge uns dieses Plätzchen bitte auch außerhalb des Bürgerfests erhalten bleiben: Das Bürgerfest ist l e i d e rWeiter Lesen