Frühlingsmarkt München und Wirtshaustipp

Vor knapp zwei Wochen Kurzbesuch auf dem Frühlingsmarkt von Slow Food München. Auch der Menschen wegen: Conviviumleiter Markus Hahnel (links) und Marlene Hinterwinkler:

sf mü3Und es war schon immer so. Wo Milch

sf mü5und Honig fließen

sf mü4ist das Leben schön!

sf mü2Am 10. und 11. Oktober in der Lindwurmstraße 122 – der Herbstmarkt.

sf mü1Heimfahrt nach Ingolstadt. Hunger. Lust auf ein ordentliches Wirtshaus. Ich erinnere mich an einen angenehmen Anruf vor einigen Wochen. Koch Stefan Spitzer jun. will Slow Food-Mitglied werden! Er erzählte mir vom kleinen Dorf Osterwaal (gehört zu Au in der Hallertau) und seinem Gasthaus dort. Von seiner Küchenphilosophie… Er wurde Slow Food-Mitglied. Und ich war seither sehr neugierig auf einen Besuch bei ihm. Es war soweit:

spitzer1Ein geckenfreies, urgemütliches Haus. Die ganze Familie hält es mit Leidenschaft quicklebendig: Seit 1986 Resi und Stefan Spitzer sen., verstärkt seit 2014 mit Sohn Stefan Spitzer jun. und seiner Frau Gitti.

spitzer2Die Saison gibt jederzeit den Takt vor. Vertrauenswürdige regionale Produzenten liefern die Rohstoffe:

spitzer lieferanten

Quelle: www.gasthaus-spitzer.de

In der Küche wird damit frisch gekocht – mit großer Lust auf Weit- und Seitenblicke. Diese gelingen am besten bei sicherem Stand. Schaut Euch dazu einfach die feine Speisekarte an. Tiefe bayerische Seele, vegetarisch, sogar vegan. Die beiden letzten Spielarten fungieren erfreulicherweise nicht als Reserve- oder gar Notrad – hier spielt auch die Musik – bis hin zu den Kochkursen.

Wir haben wunderbar gegessen! Z.B. Brennessel-Kas-Knödel mit brauner Butter und Parmesan:

spitzer3Oder Hähnchen Ras el-Hanout (Bio-Huhn mit orientalischem Gewürzreis, karamellisierten Zwiebeln und Joghurt):

spitzer4Was für eine schöne Entdeckung! Wobei – die gebratene Taube ist mir ja direkt in den Mund geflogen. Ruft mich einfach an und will Slow Food-Mitglied werden… Die Bewegung lebt! Unser Slow Food Genussführer-Team spitzt schon die Bleistifte…

Gasthaus Spitzer, Lohweg 10, 84072 Osterwaal, Tel. 08752/7455 (Obacht! Dienstag und Mittwoch Ruhetag).

Fränkische Genusstage

Vergangenes Wochenende im wunderschönen Weißenburg: Die 5. Auflage der Fränkischen Genusstage. Mit an Bord – Slow Food Altmühlfranken.

Auch deshalb sprechen wir hier über keine der sattsam bekannten Pseudo-Lifestyle Nummern mit Kaminwurzen-Südtiroler und Schaumwein-Bar auf großer Deutschlandtour… Sondern finden persönlich anwesende Lebensmittelhandwerker aus der Region, die mit berechtigtem Stolz ihre vorzüglichen Mittel zum Leben präsentieren – ihnen ein Gesicht geben. Für jede Frage danach fast dankbar sind!

genusstage

Quelle: www.die-fraenkischen-genusstage.de

Dieses Jahr wurden neben der traditionellen Schranne erstmals auch Räumlichkeiten im Gotischen Rathaus bespielt. Gut, sauber und fair gedeihen – freu!

genusstage3genusstage4genusstage2Mein Bericht ist damit bereits zu Ende! Ich habe den Fotoapparat im Rucksack verstaut und mir dieses Motto zu eigen gemacht:

genusstage1Ausblick! Die 6. Fränkischen Genusstage finden am 16. und 17. April 2016 statt. Noch lange hin… Die sehr zeitnahe Lösung: Premiere des Frühlingsmarkts in München – jetzt dann – am 9./10. Mai:

frühlingsmarkt