Ihr habt weder Hund noch Katz. Was fällt Euch dann zu Haustierfutter ein? Mich beschäftigt das Thema auch nicht täglich. Und meine Antwort wäre „wenig“. Als Bub hatten wir einen Familienhund. Einen Irish Setter – Nero. War ein prächtiger Kerl! Das ist sehr lange her. War er hungrig, hat er gefressen. Was? Hundefutter. Mein Wellensittich hingegen bevorzugte Kolbenhirse. Und da fällt mir dann doch noch was ein: Jod – S 11 – Körnchen … (Spotklassiker). Es ist unglaublich wie sich sowas im Kopf verankert. Damit scheint zum Thema alles gesagt. Arglos schlenderte ich dieser Tage durch einen Drogeriemarkt. Und ich weiß nicht wirklich warum, jedenfalls landete ich bei der Tiernahrung. Vielleicht lag es daran, dass wir aktuell mal wieder etwas intensiver überlegen, ob uns ein Hund fehlt. Ein Gedankengebäude, insbesondereWeiter Lesen