Wie hier angekündigt und beschrieben ist es jetzt endlich soweit: Der Slow Food Genussführer Deutschland in seiner 1. Auflage ist seit heute im offiziellen Verkauf! Hinter den Kulissen durfte ich schon darin blättern. Erste Berührung im Beckerwirt, vergangenen Mittwoch in Böhmfeld. Als darin gelistetes Wirtshaus hat Wirtin Andrea Ponschab einige Vorabexemplare erhalten. Bei meinem Vortrag vor „UnternehmerFrauen im Handwerk Bayern“ konnte ich ihn also gleich präsentieren. Auch Anke Deiml, Wirtin des ebenfalls im Führer empfohlenen Neuwirt in Neuburg hat bereits einige Ausgaben. Diese fanden an unserem Slow Food Stand zu den Bayerischen Öko-Erlebnistagen auf dem Neuburger Wochenmarkt vergangenen Samstag reges Interesse. Heute Morgen dann, hat mir Klaus Kürzinger, der Leiter unserer Genussführer-Test-Gruppe im Convivium Ingolstadt, mein Exemplar in die Kanzlei gebracht. Frisch in der Mittagspause erhoben, hier die tagesaktuellen PegelständeWeiter Lesen

Montage erfreuen sich einer ambivalenten Wertschätzung. Der 30. September 2013 ist ein Montag … und er wird eine gute Woche eröffnen! Denn in den Buchläden des Landes gibt es ab besagtem Tag druckfrisch den Slow Food Genussführer Deutschland 2014. So wird er sich präsentieren: Der oekom-Verlag schreibt dazu: „Neben der ausschließlichen Erfassung von Gasthäusern, die den strengen Kriterien einer „langsamen Küche“ genügen, weist der Führer eine weitere Besonderheit auf: Getestet haben nicht einige wenige professionelle Gastrokritiker, sondern über 3.000 Mitglieder (Anmerkung padrone nach Rücksprache mit Slow Food Deutschland: 400 Mitglieder), die sich in den 80 regionalen Einheiten (Convivien) von Slow Food Deutschland ehrenamtlich engagieren.“ Dabei natürlich auch das Convivium Ingolstadt! Mit diesen Kriterien und Empfehlungen. Daran könnt ihr sie erkennen. Das Buch (ISBN: 978-3-86581-439-5) wird 320 Seiten haben und 19,95Weiter Lesen