Ein bisschen Blog-Fastenzeit liegt hinter mir. Der letzte Post ist tatsächlich 25 Tage alt … Natürlich stimmt das nicht wirklich mit der Abstinenz. Ist die Veröffentlichung eines Beitrags doch lediglich ein Klick. Vorher muss gesät und geerntet werden. Hinter den Kulissen wurde also nicht geschlafen. Und auch nicht gehungert, wie gleich zu zeigen sein wird. Wobei ich den Beginn der Fastenzeit in 56 Tagen bereits im Auge habe. Zu einer Uraufführung: Endlich haben wir zu Hause Schäufele gemacht! Für gewöhnlich lasse ich sie mir ja hier schmecken. Einkaufsquelle: Der Metzger meines Vertrauens: Joseph Huber. Nummer des Schlachthofs: ES 1686 = Ingolstadt! Die Schäufele gelangen zur vollsten Zufriedenheit. Schwein gehabt!