Wien/Burgenland (2) – Zentralfriedhof

Extrawurst für – sagen wir einen sehr überschaubaren Kreis – von Enthusiasten. Diese werden gleich wohlig satt sein.

Ich bin ein getreuer Bewunderer des Schauspielers Oskar Werner. Geboren am 13.11.1922 in Wien, verstorben am 23.10.1984 in Marburg an der Lahn. Auf dem Wiener Zentralfriedhof – ich passierte gerade das Grab von Helmut Qualtinger – kam er mir plötzlich, aber nicht überraschend in den Sinn. Natürlich wollte ich jetzt seine letzte Ruhestätte besuchen. Bei den Ehrengräbern fand ich ihn aber nicht. Am Tor 2 des Friedhofs bat ich um Hilfe.

Der angesprochene Bedienstete wusste sofort wen ich suchte – ein Liegeplatz war ihm aber aus dem Stegreif nicht bekannt. Also griff er nach einem offiziellen Bestandskatalog und schlug nach. Keine Listung. Ich steuerte noch den Geburtsnamen Werners – Bschließmayer – bei. Wir fanden nichts. Jetzt wurde aus einer Schublade ein dickes, mit handgeschriebenen Notizen versehenes Buch hervorgeholt. Ein kurzes Blättern – da war er. Er wurde in Liechtenstein begraben! Es folgte ein fast wehmütiges Gespräch über Oskar Werner. Der Bedienstete ist offensichtlich auch ein Verehrer. Wir verstanden uns. Er schloss mit den Worten: „Schad, wirkli schad, das ea ned da in Wean ligd“. Der nicht minder geschätzte Helmut Qualtinger ruht übrigens in Gruppe 33 G bei Nummer 73.

Wien/Burgenland (3): Hier.

3 Gedanken zu „Wien/Burgenland (2) – Zentralfriedhof

  1. Danke für diesen kleinen Bericht.

    (Als Bewunderer von Francois Truffaut kommt man an Oskar Werner nicht vorbei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.