Griechenland in aller Munde – Joghurttest

Joghurt zum Frühstück ist für mich ein fast täglicher Aufheller. Er begleitet wohlwollend, weit mehr als Milch, so ziemlich alles was man ihm unterjubelt. Obst, Nüsse, Getreideflocken. Und Leinöl natürlich (meine Fahrt ins Blaue). Links liegen bleiben probiotische Werbefantastereien und gleich in doppelter Hinsicht Geschmacksfreiheit durch homöopathische Fettgaben. Das Gegenteil ist Trumpf – Zweistelligkeit vor dem Milchfett-Komma! Griechischer Joghurt. In einem Zeitartikel („Beim Griechen“) erwähnte Wolfram Siebeck diesen Sommer, was er am Frühstücksbuffet seines Athener Hotels so sehr schätzte – „diesen wunderbar fetten Jogurt“ – nämlich. Und auch Christian Seiler schwärmt für ihn: „Dass meine kulinarische Bilanz in Griechenland trotzdem okay ausfiel, lag am Frühstück, bzw. dem griechischen Joghurt, den es zum Frühstück gab. Dieser Joghurt, mit Honig zu einer Creme angerührt, war ein Beweis für die Existenz einer dafür zuständigen Gottheit, die ihr Interesse an der Menschheit noch nicht verloren hatte.“

Einer sehr spontanen Laune folgend, geriet Anfang September der samstägliche Einkauf ins joghurtlastige. In vier Geschäften (Edeka, Rewe, Alnatura und Bella Vita) suchte ich nach entsprechenden Sauermilchprodukten griechischer Art. Immerhin 11 Erzeugnisse waren so auf die Schnelle zu erstehen. Am Nachmittag trat sogleich die Familie zum Vergleichstest an.

Die Kandidaten und ihre Daten. In Klammern hinter dem Namen die jeweilige Testnummer.

Hersteller Name Betrieb Milch % Fett
Andechser (3) Bio-Sahnejogurt Griechischer Art Bioland Kuh 10,0
Andechser (9) Bio-Sahnejogurt mild Bioland Kuh 10,0
Weihenstephan (2) Rahmjoghurt mit Traubenzucker konvent. Kuh 10,0
Weihenstephan (10) Rahmjoghurt mild konvent. Kuh 10,0
Berchtesgadener Land (5) Rahmjoghurt mit Traubenzucker konvent. Kuh 10,0
Apostels (6) jogurti nach klassisch griechischer Art konvent. Kuh 10,0
Domspitz Yocous (1) nach griechischer Art konvent. Kuh 10,0
Elinas Hochwald (8) Joghurt nach griechischer Art konvent. Kuh 9,4
Bergerie (4) bio EU Schaf 10,0
Mevgal (11) Griechischer Schafmilch Joghurt konvent. Schaf 6,0
Mevgal (7) Griechischer Sahne-Joghurt konvent. Schaf 10,0

Die Packungsgrößen umfassten 150 bis 500 gr. Als Durchschnittspreis berechnet sich für 100 gr. ein Betrag von 0,45 EUR.

Hersteller Ursprungsort Preis kcal/100 gr EUR/100 gr.
~0,45
Andechser (3) DE/BY 117 0,95 122 0,48
Andechser (9) DE/BY 117 0,75 121 0,50
Weihenstephan (2) DE/BY 718 0,65 135 0,43
Weihenstephan (10) DE/BY 718 1,39 122 0,28
Berchtesgadener Land (5) DE/BY 110 0,55 133 0,37
Apostels (6) DE/Ni 300 1,59 134 0,32
Domspitz Yocous (1) DE/BY 309 0,59 124 0,39
Elinas Hochwald (8) DE/NI 053 0,45 114 0,30
Bergerie (4) Frankreich 1,79 129 0,72
Mevgal (11) Griechenland 1,19 96 0,60
Mevgal (7) Griechenland 1,19 123 0,60

Der Test wurde selbstverständlich als Blindverkostung gestaltet.

Deutlich schmeckten gleich die beiden mit Traubenzucker gesüßten Kandidaten von Weihenstephan (2) und Berchtesgadener Land (5) heraus. Brauchts das? Petra, meine Frau und ich finden – nein. Moritz hingegen fand in den beiden seine Testsieger…

Auch die drei aus Schafsmilch hergestellten Joghurts – Bergerie (4), Mevgal (11) und Mevgal (7) – waren als solche geschmacklich einwandfrei zu erkennen. Das Trio hatte zudem eine festere Konsistenz als die aus Kuhmilch produzierten. Mevgal (11) war uns für einen Joghurt (im Bild oben auch gut zu erkennen) zu fest.

Negative Streichergebnisse gab es keine. Die cremig, sahnigen Varianten mit ausgewogener, feinmilchiger Note (nicht zu säuerlich) machten dann das Rennen. Petras Siegertreppchen: 1. Platz: Elinas Hochwald (8). 2. Platz: Weihenstephan (10). 3. Platz: Mevgal (7). Meine Favoriten: 1. Platz: Apostels (6). 2. Platz: Andechser (3). 3. Platz: Weihenstephan (10).

Geschmacksbildung und Horizontweitung. Sehr launige Geschichte! Und Moritz hat sich richtig reingefuchst – Kandidat Nr. 8: „nicht sehr gut aber auch nicht schlecht“. Der (zu feste) Quarkaspirant Mevgal (11) war für ihn „ausen schlecht“.

Nach der Pflicht folgte die Kür. Mise en Place klassischer Begleiter:

Irgendwann fiel es mir dann siedend heiß ein. Bei aller Einkaufsspontanität (in weiteren Geschäften hätte es sicherlich noch einige Kandidaten mehr gegeben) hatte ich eine wichtige Quelle vergessen! Joghurt kommt vom türkischen Wort „yoğurt“. Das bedeutet gegorene Milch. Beim Türken um die Ecke war ich leider nicht… Ich werde das auf jeden Fall nachholen.

2 Gedanken zu „Griechenland in aller Munde – Joghurttest

  1. Super, dass Ihr das getestet habt.
    Wenn der Kleine den Schafsmilchjoghurt, der bei mir schon im Kühlschrank steht, mit „geschmag gut“ bewertet, dann kann ich mich wohl auch mal trauen.
    Danke 🙂

  2. Von den drei bekanntesten griechischen Joghurtherstellern Total,Mevgal und Fage schmeckt der Mevgal am besten.Es gibt ihn auch in der Version Ziege.
    Warum müssen die deutschen Molkereien eigentlich Joghurt nach griechischer Art herstellen sollen sie doch bei dem bleiben,was sie bisher hergestellt haben.
    Aber,das würde sich neben den echten griechischen Produkten schlecht verkaufen.Vergessen wir nicht,das Joghurt aus Milch hergestellt wird und es ist nicht nur das Herstellungsverfahren des Joghurts,sondern auch die Milch und ihre Inhaltsstoffe ausschlaggebend.
    Milch von armseligen Turbokühen,vollgestopft mit Medikamenten bringt wohl kaum einen schmackhaften,gesunden Joghurt auf den Tisch.
    Ich bleibe daher bei dem Original,egal ob Ziege,Schaf oder Kuh,mein Favorit ist MEVGAL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.