Im Mai diesen Jahres – am 11. genau – wurde das Slow Food Convivium Ingolstadt fünf Jahre alt. Eine offizielle Feier dieser schönen Gegebenheit gab es nicht. Eine Planung dazu aber sehr wohl. Allein – einige hat dabei der Mut verlassen. Das nächste Mal wird es gelingen!

Aber so ganz ohne Feier? Eben. Klaus hat keine Ruhe gegeben. Und Bruder Jose Vettikatte sein Versprechen gehalten. Jose ist Guardian des Kapuzinerklosters Ingolstadt. Den bemerkenswerten Platz in der Harderstraße 4 darf ich all denen ans Herz legen, die lebendige, lebenstaugliche kirchliche Angebote schmerzlich vermissen! Bis Ende 2005 haben diese hier die Franziskaner gemacht. Seit Anfang 2006 zeichnen sich die Kapuziner dafür verantwortlich.

Im Refektorium waren wir also Ende September zu einer genussvollen Tafel Gäste im Kloster. Parole: Jeder brachte feines, selbst zubereitetes Essen und Trinken mit und teilte es mit der Tafelrunde. Ein Garantiefaktor für Behagen und Zufriedenheit!

Herzlichen Dank an Pater Jose und seine Mitbrüder! Selbstredend waren sie dabei.

Convivium ist lateinisch und bedeutet Tischgesellschaft oder Gastmahl. Alles klar?!

1 Kommentar

  1. Slow Food Youth Regensburg freut sich auf Euch…- nächstes Jahr starten wir mit Schippeldisco und Kulinarischem Kulturfest durch…. – und Youth: Du bist so alt, wie Dein Kopf es dir erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.