Es hat jetzt einen Namen – Streetart-Graffiti

Fangen wir mit seinem Namen an. Einen solchen hat es nämlich jetzt. „Unruhiges, lebendiges Kind“. „Luftikus“. „Sehr lebhaft“. „Flatterhaft“. „Lustig herumspringendes Kind“. „Draufgängerisch.“ Diese sehr passenden Beschreibungen vereint der schöne österreichische Ausdruck: Springinkerl. Ein Blick auf das „Männchen“. Vielleicht in bewegter Pose. Leise – Springinkerl – sagen. Passt! Schanzer Springinkerl.

36 Auftritte habe ich (bisher) „festhalten“ können. 35 in schwarz. Einmal ist es rot geworden! Gegenüber der Kanzlei – wie schon beschrieben – wurde es übermalt (und vorher leider nicht von mir fotografiert).

Wenn ich dieser Tage durch die Stadt gehe, schaue ich nur noch ob es irgendwo hängt, klettert, springt. Als eine Art therapeutische Maßnahme lasse ich es deshalb hier los. Trotzdem gilt: Wer noch eines findet – her damit!

Nachtrag: Weitere Auftritte wurden mir mitgeteilt. Ich konnte nicht anders. Hier sind sie.

4 Gedanken zu „Es hat jetzt einen Namen – Streetart-Graffiti

  1. Komisch, will mir gar nicht so sehr als Langsamessen erscheinen, die kleine Schemenfigur. Wenn auch nett anzusehen.

    Und Springinkerl? Was ist denn das für ein Wort? Ist es überhaupt ein Kerl (DAS IST EIN SCHERZ; BITTE NICHT DARAUF AUFMERKSAM MACHEN, DASS ES KEIN KERL IST)? Oder paßte Kind nicht besser? Oder eine weibliche Form? Glaubt man wirklich, das wird sich durchsetzen?
    Fragen über Fragen.

  2. @ Michael von Benkel: Ich bin mir sehr sicher, dass die „Schemenfigur“ ein Slow Food Freund ist… In jedem Fall würde sie ein gutes Essen nicht nur einfach als „lecker“ bezeichnen…! Und Springinkerl? Jawoll!

  3. Ich kenne noch zwei weitere: Einer am Stadtmauerdurchgang zum Lechnermuseum, dort am Gitter hängend, und dann noch einer an einer Fensterabdeckung an der ehemaligen Unikirche schräg gegenüber der Hohen Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.