Das Ingolstädter Suchspiel. Im Blog jetzt mit eigener Seite. Die Spielregeln:

  • Das Objekt befindet sich auf dem Stadtgebiet von Ingolstadt. Im Außenbereich. Öffentlich zugänglich.
  • Gewinner ist derjenige, welcher am schnellsten weiß wo.
  • Der Ort ist so präzise wie möglich anzugeben. Zur Meidung von Verwechslungen oder Missverständnissen und zur besseren Vergleichbarkeit der Lösungen im Zweifelsfall.
  • Lösungen werden nur gewertet, wenn sie über die Kommentarfunktion des Blogs am Ende des Artikels abgegeben werden. Kommentare in Facebook z. B. zählen deshalb nicht.
  • Von Zeit zu Zeit, nach Lust und Laune, schalte ich die eingegangenen Kommentare (System erfasst die genaue Abgabezeit) frei.
  • Der Gewinner bekommt ein Freibier (Gerhard Polt stellt fest: “The idea of Freibier in Bavaria is deeply religious!”). Diesmal: Im Schutterhof-Biergarten.

Viel Spaß! Wo bin ich?

Aufgenommen am 29.06.12

Auflösung (14.07.12):

Der goldene Pferdekopf – ein kleiner, feiner Blickfang wie ich finde – thront über dem Zugang zum Haus Nr. 3 der Hohe-Schul-Straße in der Altstadt.

Jeden Tag darf ich unter ihm hindurchgehen. Im Haus befindet sich nämlich unsere Rechtsanwaltskanzlei. Wer weitere Suchlust hat, dem darf ich einen Blick auf unsere Website empfehlen. Der Pferdekopf ist dort (mehrfach) zu finden. Und ein Leckerbissen für alle Freunde des in jeder Hinsicht bewusstseinserweiternden Films „The Big Lebowski“: Ein ganz besonderer Stempel. Er dürfte weltweit einmalig sein.

Nach Auskunft des heutigen Hauseigentümers hat den Pferdekopf dessen Vater bereits in den 1920er Jahren dort anbringen lassen. Er war Pferdehändler und wollte seiner Berufung damit Ausdruck verleihen. Schön.

Klarer Sieger im vierten Durchgang des Suchspiels ist Stefan. Glückwunsch! Wenn Du Lust hast Stefan, trinken wir das Bier (ich schulde es im Schutterhof) ungefähr mittig zwischen unseren Kanzleien am Hohe-Schul-Platz? Oder doch im Schutterhof? Wir könnten uns begleitend die Kugel geben. Auf dem dortigen Bouleplatz. Du hast die Wahl!

Wo bin ich? – Fortsetzung folgt. Hier

20 Kommentare

  1. Gerne ein Feierabendbier bei der Hohen Schule! An der Auslobung Schutterhof wirst Du nicht festgehalten, aber vielleicht kannst Du es erst noch ein bißchen wärmer werden lassen?

  2. Author

    @ Iris Fanderl: Das Zahnlabor ist im 2. Stock.

  3. Author

    Die Auflösung findet sich ab sofort im Artikel!

  4. Am Haus der Kanzlei Olma & Piegsa.

  5. des müsste die Hohe-Schul-Str. sein …….glaub da is etz ein Zahnlabor drin?

  6. Hoheschulstraße 3, Domizil von RAe Olma & Piegsa, über der Durchfahrt in den Innenhof.

  7. Das ist kein schöner Trost! Da hilft jetzt nur Commisario Brunetti …

  8. Author

    Gute Nacht Sabine. Grummle schön. Vielleicht hast Du hier morgen früh die Auflösung…

  9. Trostpreis Spezi?

  10. Neubaustrasse 2, Galerie Mariette Haas. Gute Nacht!

  11. Author

    Es gab (und gibt noch vereinzelt im Stadtbild) die (sehr gescheiten ;-)) Schutzengel. Eine Installation von (genau!) Ottmar Hörl – hier.

  12. Ein Schweine – Stadtplan ist einer, den man nich findet! Irgendwas fluchigeres oder unanständigeres kostet hier in diesem Haus gleich 2 Dollar, da bin ich immer schnell arm!

  13. Ottmar Hörl? Aus Neuburg gestiftet? 2005?

  14. Es waren die dummen Engel am Tilly Haus ….. Aber den Pferdekopf hab ich auch gesehen … Jetzt grummle ich die ganze Nacht vor mich hin!!

  15. Author

    Was ist ein „Schweine-Ingolstadt Stadtplan“?

  16. Author

    Sabine, wieder nicht. „Gymnasiumstraße“ wäre, selbst wenn der Pferdekopf dort wäre, leider viel zu ungenau…

  17. Ich finde auch keinen Schweine- Ingolstadt Stadtplan! Zum Verzweifeln!!

  18. Gymnasium Strasse, vielleicht? Ich hab es letztes mal in IN gesehen! Aber wo genau?

  19. Die Strasse beim Café Westermeier hinter, gegenüber dem Gnadenthal. Am Tilly-Haus vielleicht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.