Filz aus Schafswolle – Wollfilz – ist ein herrliches Naturmaterial. Denke ich an Filz, denke ich zunächst an München. Dort in der Dienerstraße (am Marienplatz) gibt es nämlich diesen kleinen Laden, vor dessen Auslage ich immer für einen Moment verweile. Er heißt: Johanna Daimer – Filze aller Art. Ein Foto aus dem Jahr 2015 findet endlich Verwendung:

München ist weit. Und das Gute liegt oft näher als man denkt. In Eichstätt zum Beispiel! Hier führen Carola Langscheid und Dunja Bauer-Knopp seit 2006 eine Manufaktur für Filzdesign: Ihr Atelier Zwirn & Zwille.

Schnitt … In meinem Alltag trage ich sehr oft Flaschen. Vom Keller in den Kühlschrank zum Beispiel. Vom Kühlschrank in das Esszimmer. In den Garten. Oder zu Freunden. Vornehmlich Bier- und Weinflaschen. Und das ein oder andere Kracherl. Vor vielen Jahren benutzte ich dafür ein kleines Tragl, das es im Getränkemarkt als Zugabe zu einem Kasten Bier gab. Es war aus billigem Industriefilz gefertigt und löste sich leider recht bald in seine Einzelteile auf. Bis heute vermisse ich aber seine Dienste.

Vor einigen Wochen hatte ich die Idee bei Zwirn & Zwille nachzufragen, ob sie diese Lücke nicht schließen könnten. Verbunden mit einem Hingucker in Sachen Slow Food. Natürlich habe ich da die Richtigen bemüht! Der feine Prototyp kann es in sich haben:

Die wertig gefertigte Handarbeit hat folgende Maße: Länge|22 cm – Breite|14 cm – Höhe|15 cm. Die Höhe mit Henkel beträgt 33 cm. Es gibt sechs Aussparungen. Darin finden alle Bierformate (Euro, NRW, Langhals, Bügel) ihren Platz. Für Weinflaschen bieten sich die beiden äußeren Fächer an.

Das Material besteht aus reinem Wollfilz der Stärke 3 mm. Der bei Zwirn & Zwille verarbeitete Filz wird ausschließlich von deutschen Filzfabriken bezogen. Das rote Logo von „Slow Food Ingolstadt“ kommt auf dem dunkel-warmen Anthrazit schön zur Geltung. Und nicht unwichtig beim Transport von Getränken: Wollfilz dämpft Stöße, ist wasserabweisend und wirkt thermisch isolierend.

Ein nützlicher Helfer für Zuhause. Aus einem nachhaltigen Naturmaterial. In Handarbeit gefertigt. Aus der Region. Mit einem Statement für eine feine Bewegung. Viele Fliegen mit einer Klappe. Also liebe Leute – jetzt ans Werk!

Ein Einzelstück kostet angemessene 75,00 EUR. Ab zehn Bestellungen gibt es einen Gruppennachlass – ein Tragl kostet dann 67,50 EUR. Und ab 50 Stück sind es 62,50 EUR.

Das Ganze funktioniert so: Bei Interesse bitte eine verbindliche(!) E-Mail an ingolstadt@slowfood.de. Darin Name, Adresse und Anzahl der gewünschten Tragl (… endlich ein stilsicheres Geschenk). Ich sammle die Bestellungen und gebe sie bei Zeiten an Zwirn & Zwille weiter. Ich bin mir sicher, wir erreichen mindestens zehn Stück, was dann jedem den ersten Rabatt ermöglichen würde. Sind die Tragl fertig, sage ich wieder Bescheid (per E-Mail). Abholen und zahlen besorgt dann bitte jeder selbst vor Ort (Am Anger 2, 85072 Eichstätt). Ein Besuch im Laden bei den beiden sympathischen Damen macht erfrischende Laune. Und gleich gegenüber gibt es gutes Essen 😉

Zur gegenwärtig heißen Diskussion in Ingolstadt: Es sind solche Dienstleistungen und Geschäfte die Innenstädte „retten“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.