Treue Leserinnen und Leser wissen was jetzt kommt. Wer hingegen Hilfe benötigt – hier ist sie. 2020 – Überraschung! – gab es keine OLMA … Und damit auch kein Plakat. 2021 schaut die Sache so aus:

Einladung 2021. Mit freundlicher Genehmigung der Olma Messen St.Gallen.

Weil ich gerade im Thema bin, gibt es eine überfällige Nachlieferung aus dem Jahr 2017. Da feierte die OLMA ihre 75. Ausgabe. Dafür wurden 75 Botschafter ernannt. Es war mir eine Ehre!

Unersetzlicher Bestandteil des Festmenüs nach dem Festumzug durch die St. Galler Innenstadt war natürlich eine OLMA-Bratwurst (mit Kartoffelgratin, grünen Bohnen und Karottenstängeli):

Die lokale Brauerei Schützengarten kreierte zum Jubiläum einen eigenen Sud. Als Flaschenetiketten glänzten historische Plakate:

Nach der OLMA stand ein Abstecher nach Zürich auf dem Programm. Das Hotelpersonal spendierte während der Anmeldung – Namen sind eben nicht Schall und Rauch – begeistert einen Stellplatz! Manchmal glaube ich, in der Schweiz ließe es sich für mich (zumindestens in den nordöstlichen Kantonen) ganz gut leben … Goldener Oktober in einer prächtigen Stadt:

Mein Notizbuch berichtet: Restaurant Gamper (!!!) | Weinbau Markus Ruch, Hallau Chölle und Gächlingen Schlemmweg (jeweils Pinot Noir) | Restaurant Kaiser´s Reblaube | Restaurant Kronenhalle – diesmal leider nicht geschafft

Einladung 2021. Mit freundlicher Genehmigung der Olma Messen St.Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.