Ein kleiner Wink. In der Ingolstädter Kreuzstraße 3 war füher (sehr früher, wobei – ich habe dort noch eingekauft …) die Bäckerei Josef Lang. Nach meinen Informationen war es die Hostienbäckerei für Münster und Moritzkirche. Kann das eine ältere Schanzerin, ein älterer Schanzer bestätigen (das Backen der Hostien dort)? Eine Filiale einer anderen Bäckerei kam und ging. Und dann eröffnete das Stella d’Oro hier eine Eisbar. Diese wurde vor ca. zwei Jahren übernommen. Von Antonella und Stefano. Sie kommen aus Kalabrien.

Obwohl man hier ganz wunderbar sitzt und genau diesen Aufblick hat

ging dieser Platz an mir vorbei – respektive ich an ihm. Ts, ts, ts, … Bis vorletzte Woche, in der mir mein Freund Gunter (Danke!) nahelegte, hier einmal die Lasagne zu probieren. Gunter leitet die Kochgruppe von Slow Food Ingolstadt … Das sind Anregungen, die man mir nicht zweimal geben muss. Ich habe sie probiert. Mehrfach. Ich kann es sehr kurz machen: Im weiten Umkreis werdet ihr nach meinem Gaumen keine bessere finden!

Jetzt heißt es nicht zögern. Ende September schließt der Laden nämlich … Aber es gibt Hoffnung. Die beiden machen an anderer Stelle weiter. Natürlich auch mit Lasagne. Wann und wo genau – ist noch nicht spruchreif.

(68) – Fingerzeig – (70)

2 Kommentare

  1. Author

    Danke Stefan! Was ich ganz aktuell gehört habe, sie bleiben „in der Nähe“!

  2. Die Bäckerei Lang hieß auch “Pfarrbäckerei”, und da wurden früher auch Hostien fabriziert. Um die Bezeichnung “älterer Schanzer” bewerbe ich mich trotzdem nicht 🙂 . Für den Umstand, die Lasagne erst kürzlich entdeckt zu haben, hast Du mein Mitgefühl! Hoffentlich bleiben die Betreiber und die Lasagne nach dem Umzug in der Nähe. Eine angenehme Mittagspause hatte ich am bisherigen Standort oft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.