Wo bin ich? Klappe die 1. (Würfel)

Scheuklappen ablegen. Mit offenen Augen durch die Welt. Durch Ingolstadt. Achtsamkeit. Es gibt dann plötzlich sehr viel zu entdecken!

In der Blog-Kategorie „Fundstück Ingolstadt“ finden sich solche Ergebnisse meiner Suche nach Verwertbarem. Es gibt bereits reichlich beachtenswertes Futter aus der Stadt: Die Bonbon-Kocherei, das Poppenbräu, die Bäckerei Westenthanner, edle Kanaldeckel, Schonmaße an der Schloßlände, Freche Frauen, Liebesschlösser und vieles mehr. Natürlich auch das Springinkerl.

Wenn Ihr wollt, machen wir ab heute in der Serie „Wo bin ich?“ hier ein sehr klein wenig Web 2.0. Ich halte augenfällige Eindrücke aus dem Straßenbild fest und poste sie hier. In unregelmäßiger Reihenfolge. Und Ihr sagt mir, wo das Foto entstanden ist. Allen Objekten gemeinsam ist ihre Existenz im Stadtgebiet von Ingolstadt. Für Ortsunkundige wird diese Serie zugegebenermaßen mühsam… Glückstreffer mit Google Earth sind aber nicht auszuschließen.

Natürlich lobe ich jeweils einen Preis aus! Wer es als erster richtig weiß, bekommt ein – Freibier. Diesmal im Biergarten an der Hohen Schule. Gerhard Polt stellt fest: „The idea of Freibier in Bavaria is deeply religious!“

Noch eine wichtige Spielregel. Abgegebene Tipps werden ausnahmslos nur gewertet, wenn sie über die Kommentarfunktion des Blogs am Ende des Artikels abgegeben werden. Facebook-Kommentare zählen deshalb nicht (und sollten was die Auflösung betrifft, aus Gründen der Fairness unterbleiben – Danke!). Das System registriert bei der Abgabe die Uhrzeit. Ich schalte Eure Meinungen dann von Zeit zu Zeit frei. Im Zweifel entscheidet die Genauigkeit der Beschreibung. Bitte beschreibt deshalb so präzise wie möglich.

Viel Spaß dabei – los gehts! Klappe die 1. Wo bin ich?

Aufgenommen am 24.05.12

Auflösung (01.06.12):

War, glaube ich, gar nicht so einfach. Den Würfel habe ich selbst erst vor kurzem entdeckt. Das Objekt ist ein Brunnen, welcher auf einer Säule den abgebildeten Würfel trägt. Er steht auf dem Viktualienmarkt, am süd-westlichsten Punkt zur Schutterstraße, umgeben von rot blühenden Kastanien.

Beim Nachforschen im Netz, bin ich auf die Seiten „Historische Texte zu Ingolstadt“ von Kurt Scheuerer gestoßen. Diese sind dem Internetauftritt des Stadtmuseums untergliedert. Ein Füllhorn interessanter Infos zur Stadt. Passend, die Aufstellung aller Ingolstädter Brunnen. Der vom Viktualienmarkt ist hier. Beim Stöbern kommt man ins Staunen was es so gibt – ein Grund warum ich hier auch die „Wo bin ich Serie“ gestartet habe. Den Astronomenbrunnen im Hof der Fachoberschule z. B. – nicht schlecht!

Ich habe mit Herrn Scheuerer telefoniert und er hat mir dankenswert die beiden nachfolgenden Fotos zur Verfügung gestellt:

Viktualienmarkt Ingolstadt vor dem jetzigen Umbau im Winter 2006. Fotos von Kurt Scheuerer.

Der Brunnen stand also auch schon vor dem Umbau 2007 am Platz. Seit wann? Von wem gestaltet? Das wusste auch er nicht – gab mir aber den Rat mal beim Stadtmuseum nachzufragen. Jetzt war ich wirklich neugierig. Frau Doris Wittmann vom Museum leistete engagiert Hilfe. Nach den vorliegenden Unterlagen (Quelle ein Artikel des Donau Kurier vom 12.10.78) wurde der Brunnen im Oktober 1978 dort errichtet. Die Gestaltung erfolgte vom Architekturbüro Brand. Aber Überraschung! Auf dem Foto im Artikel sind weder Säule noch Würfel. Mehr Infos habe ich nicht – bin aber immer noch neugierig von wem der Würfel ist. Wer hilft?

Nachtrag (09.11.18): Der Würfel wurde 1983 von Felix Faschingbauer gefertigt – siehe diesen Bericht im Donaukurier von heute.

And the winner is: Gerald! Er hat zuerst den Viktualienmarkt genannt. Wenn auch nicht mit der Präzision von Christian, etwas später. Wegen des Freibiers melde ich mich hinter den Kulissen. Schön, dass sich alle an die Spielregeln gehalten haben! Die nächste Suchstelle habe ich schon im Kasten. Hier.

10 Gedanken zu „Wo bin ich? Klappe die 1. (Würfel)

  1. Hallo Michael,

    Deine Idee ist gut! Gefällt mir!
    Wo Du bist – weiß ich nicht, macht aber nichts, da ich Bier eh nicht mag ;))
    Trotzdem gefällt es mir! Und es wird auch Orte geben, die ich weiß….:-)))

    Herzliche Grüße

    Lydia

  2. Anstatt des Freibiers gibt es für den Gewinner bei Bedarf natürlich auch ein von Alkohol (und Preis) befreites Getränk.

  3. ins Blaue, im kleinen Park südlich der Straße Am Münzbertor, Astronomiegarten

  4. Der Würfel sitzt auf der Säule des Brunnens des neu gestalteten Vikutalienmarkts 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.