„Alea iacta est“. In diesem Fall beide Würfel – sonst klappt das mit der Neun nicht. Und ich muss noch ein „Tempus fugit“ hinterherrufen. Denn heute sind es wahrhaftig neun Jahre, seitdem extra prima good im Spiel ist:

Zahlenspiele. Am 15. Mai 2012 – extra prima good gibt es ein Jahr – war ich 43 Jahre alt. 2,33 % meiner Lebenszeit begleitete mich bis dahin mein Blog. Heute zähle ich 51 Jahre. Und die gemeinsame Wegstrecke beträgt bereits 17,65 % meiner Jahre. Die 50 % werde ich – so ich und Gott will – am 15. Mai 2053 mit 84 Jahren erreichen …

Unwahrscheinlich ist das nicht. extra prima good hat keinen geringen Anteil daran, dass ich mich ausgesprochen wohl und lebendig fühle. Das stete Entdecken und Sammeln von gutem Stoff schärft Achtsamkeit und Sinne. Meine Spielwiese hier läßt mich experimentieren und ausprobieren – weckt Kreativität und macht mächtig Lust aufs Leben. Die Öffentlichkeit zwingt mich zu Wahrhaftigkeit und Präzision. Das Schönste? Die wunderbaren Menschen, die ich treffen und kennenlernen darf – extra prima good ist rammelvoll von Begegnungen.

In unserem Garten sind dieses Jahr erstmals beide Nistkästen gleichzeitig belegt. Zwei Kohlmeisen-Familien wachsen heran. Während die eine gegenwärtig noch brütet, liegt bei der anderen – immer lautstärker werdend – der Ausflug in der Luft:

Perfekte Choreografie zum Bloggeburtstag! Heute Morgen war es soweit. Der Auszug hat begonnen. Die ersten drei fassen taufrisch die Welt ins Auge:

Heute Abend geht es zum ersten Treffen mit Freunden nach Lockerung der Corona-Regeln. Und morgen empfangen wir nach langer Zeit endlich wieder Besuch bei uns. Freu!!! Dabei werde ich auch (mindestens) einmal das Glas auf mein Patenkind erheben. Sie feiert seit 9 Jahren ebenfalls am 15. Mai Geburtstag. Alles Gute Filippa!

Zu guter Letzt: Collage der acht bisherigen Geburtstagsbilder von extra prima good:

2 Kommentare

  1. Author

    Danke Tom! Auf facebook … Das geht nach dem Moment freilich sofort unter. Hier wäre im Wortsinn nachhaltiger 😉 Die Quote meiner Leser, die auch kommentieren ist in der Homöopathie zu Hause.

  2. Hat wirklich noch niemand gratuliert? Schade, wo doch immer so einige regelmäßig zu lesen scheinen.
    Also auch von mir erst nachträglich (also auch eher slow) alles Gute zum Geburtstag! Weiter so. Und die Meisen da oben sind herrlich, die Fotografien sowieso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.