Um den Schwirbel (wie ihn sein Urheber nennt), bzw. das Springinkerl (wie es bei mir heißt), ist es hier seeeehr ruhig geworden. Im Juni 2011 hatte es Premiere. Knapp drei Jahre habe ich stetig über seine Auftritte berichtet. Sein letztes Lebenszeichen liegt aber inzwischen gute 7(!) Jahre – Februar 2014 – zurück. Es gibt einen ganzen Strauß von Gründen, die Figur mal wieder zu beleuchten.

A. Ich habe es im Fernsehen gesehen! Ich schätze Denis Scheck und seine Sendung „druckfrisch“ (ARD). „Vertrauen Sie mir, ich weiß, was ich tue“ … Vergangener Sonntag, 12.09.2021. Opener für das Interview mit Daniela Krien. Aber schaut einfach selbst (Quelle: ARD Mediathek):

Schön! Habe sogleich bei der Redaktion nachgefragt wo das ist. Antwort: In einem Atelierhaus in Leipzig.

B. Ich habe von lieben Menschen Fotos (Danke dafür!) von Begegnungen in Graz, Wien und Berlin erhalten:

Graz
Wien|unbekannt|Graz|Graz
Graz|Graz|Graz|Graz
Berlin|Graz|Graz|Graz

C. Es gibt Auftritte in der Region. In Pfaffenhofen:

Ingolstädter Straße|Pfaffenhofen
Ingolstädter Straße|Pfaffenhofen

D. Auf Instagram gibt es (zwischenzeitlich) eine eigene Seite: schwirbel_official

E. Ingolstadt. Was der Schwirbel|das Springinkerl hier macht, kommt in mein Werkverzeichnis. Wobei ich mir mittlerweile erlaubt habe, einige Minirollen (in Bezug auf die Qualität seiner Präsenz) zu übersehen … Neu im Verzeichnis sind sieben Erscheinungen (Nr. 133 bis 139). Nr. 137 als Aufkleber. Nr. 138 sehr fein:

133 „Ludwigstraße“
134 „Ludwigstraße“
135 „Holzmarkt“
136 „Von-der-Tann-Straße“
137 „Kreuzstraße“
138 „Kreuzstraße“
139 „Esplanade“

F. Zu einem persönlichen Zuckerl. Zum 500-jährigen Jubiläum des Reinheitsgebots entstand 2016 am Georgianum ein „Bierbrunnen“. Dort wo heute der Brunnen sprudelt, war zuvor eine Abdeckung aus Holz. Auf ihr hatte unser Protagonist einen seiner ersten Aufritte (2011, oder früher), Werkverzeichnis Nr. 25:

25 “Hohe-Schul-Straße”

Da ich direkt daneben meine Tage verbringe, hatte ich frühzeitig die Chance meine Fühler ausstrecken zu können … alles fügte sich glücklich. Ein Blickfang in der Kanzlei!

G. Mein letzter Punkt. Er wartet noch auf Vollendung. Der Urheber hat sich bei mir gemeldet! Einige E-Mails gingen Hin und Her. Wir bereiteten ein persönliches Treffen vor. Dann riß der Kontakt LEIDER ab. Wenn er das liest – bitte melden! Habe – nach wie vor – große Lust auf ein Gespräch.

6 Kommentare

  1. Author

    Hallo Leo – danke für den Tipp. Habe es auch gelesen …

  2. Author

    Thomas – ein Leben ohne guten Sound ist sinnlos … Die Box erfreut wahlweise alle Bedürftigen. Sie läuft und läuft und läuft …

  3. Hallo padrone, werden deine Klienten mit Musik verwöhnt? Oder ist der Marshall-Verstärker/Lautsprecher nur Deko?

  4. Author

    Ist er meiner Kenntnis nach auch Marion. Was ja nicht bedeuten muss, nicht auch in der Welt da draußen zu wirken …

  5. Und ich dachte, er wär ein Ingolstädter Original! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.