Jetzt, im späteren Frühling sind die Bäume zeitlos elegant in ihre Blätterkleider gehüllt. Das Geäst ist kaum noch zu erkennen – ihre feine Komposition und Architektur bleibt uns damit verborgen. Stehen sie zudem dicht an dicht, sieht man vor lauter Wald und Park den Baum nicht mehr … Deshalb habe ich viele Exemplare meiner Naturdenkmal-Serie (alle bisherigen hier) mit wenig, bis gar keinem Grün, eingefangen.

Am 09.01.2022 gingen mir die zwei Flatterulmen – sie teilen sich die Nummerierung 35 der Stadt Ingolstadt – in den Kasten. Es sind die einzigen Ulmen als Naturdenkmal. Ihre genaue Adresse im Luitpoldpark lautet: brücke.richter.ahnung

Meine Serie über die Ingolstädter Naturdenkmäler beginnt hier mit der Nummer 19.

(22) – Naturdenkmäler in Ingolstadt – (24)

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.