Bärlauch 2017

Nach der Ernte ist vor der Ernte! So kommentierte Slow Food-Freundin Theresia einmal meine Header-Collage:

Eigentlich ein Provisorium – das sich dauerverwendet von der Jahreszeitlichkeit gelöst fast schon zum fehlenden Bloglogo befähigt hat. Gerade passt sie freilich (wieder) perfekt.

Den ersten Allium ursinum futterte ich bereits letzte Woche bei Neuburger Freunden. Jetzt also der persönliche First Flush 2017. Ritual. Diesmal eine Pflückung südlich vom Hopfenwehrl (Nähe Baggersee-Zulauf):

Derzeit im Golden – verlässlich sicher auf der Höhe der Zeit:

2 Gedanken zu „Bärlauch 2017

  1. Wenn das Wetter so schön bleibt – und danach schaut es aus – wird es eng Franz Blank… ABER dann gibt es ja (noch) die Knospen und Blüten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.